Datum 1965
höchste Platzierung 1
Album
Website

FINALE FÜR DEN SCHNULZEN-MESSIAS

Wie gut, dass inmitten dieser ganzen neuen, moralisch verwerflichen Beat-Ära so mancher die Muße hatte, am konservativen Kuschelschlager festzuhalten. Bernd Spier war tatsächlich noch so eine Art Überbleibsel jener Periode, in der Seemannsträume und Heimatverbundenheit die wichtigsten Vokabeln deutschen Liedgutes waren. Aber in diesem Fall sang er nicht von Athen, Paris und anderen hübschen Städtchen, wohin sich die hiesigen Bundesbürger leidenschaftlich sehnten: Die Nummer 1 des Frühlings 1965 setzte sich mit den abendlichen Vergnügungen eines Gentleman mit einem offenbar etwas jüngeren Fräulein auseinander.

„Noch musst du um zehn zu Hause sein, noch lässt dich die Mutti nicht allein. Doch sie weiss nur eines nicht von mir: Heute war mein schönster Tanz mit dir.“ Okay, angesichts der Tatsache, dass sie a) bei Mutti lebt und b) bereits um 10 Uhr bei dieser wieder anzutreten hat, gehen wir besser von einem deutlich jüngeren Fräulein aus. Aber wen kümmerte das schon, der 21jährige Spier, ein zuckersüß dreinschauender Herzensbrecher mit Zahnlücke und Bubilächeln, traf den Nerv der Jugend. Es war bereits die dritte Nummer 1 bei insgesamt vier Top 10-Titeln – der Mecklenburger hatte inmitten der Beatlemania seinen Platz gefunden: Schmalztiegel-Balladen rund ums Thema Liebeleien, mit sparsam dosierten Andeutungen, aber stets im Rahmen des braven Verführers. Noch ein Beispiel gefällig? „So wunderbar, sind Träume nur wahr, du lagst mir im Arm Vis-a-vis, so wunderschön, konnte alles geschehn, unsern ersten zarten Kuss vergess ich nie.“

Dazu schunkelts gemütlich mit zarten Trompetentönen und einem anmutig-hingebungsvollen Gesang, der kaum eine junge Tänzerin im Twiggy-Look oder Petticoat nicht in ihren Bann gezogen haben dürfte. Mit solch melodiösen Anti-Beat-Schlagern hatte Spier seine Nische gefunden – bis eben diesem „Das war mein schönster Tanz“. Denn danach versank auch er im riesigen Ozean der angestaubten Schlagerbarden, die mit einem Mal angesichts der neuen musikalischen Bewegungen ziemlich unzeitgemäß wirkten. Sein letzter Platz 1-Erfolg war auch insgesamt sein letzter Hit, etliche Singles, die noch bis in die 70er hinein veröffentlicht wurden, verkamen zu Kassengift. Das war wohl offensichtlich sein schönster – und finaler Tanz.

Aktuell (2019): Bernd Spier starb am 30. Dezember 2017 in Ostfriesland.

Urteil: Einerseits schwer, und andererseits irgendwie doch wieder nachzuvollziehen, dass man der Faszination dieses sympathischen Schnulzenmessias erlag. Seine Darbietung wirkte authentisch und herzlich. Ganz nett, das Liedchen.

Jan

Bernd Spier – Das war mein schönster Tanz
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.