Datum 1981
höchste Platzierung 1
Album Visage
Website http://www.visage.cc

ROMANTIC MOVEMENT UNTER DEM RADAR

Der warme Sommerregen prasselte vereinzelt und doch penetrant auf den dreckigen Asphalt. Die Dämmerung kündigte die bald hereinbrechende Nacht an, während der Regen den lauen Sommer immer kälter erscheinen ließ. Ein zerknülltes Papier einer Zigarettenschachtel wurde achtlos vom Wind quer über den Bahnsteig getragen, wurde aber plötzlich an einem Hindernis festgehalten. Der alte Mann nahm keine Notiz von dem angeflogenen Stück Papier an seinem Fuß. Traurig blickte er in die Ferne, seine Augen waren starr, kalt und bleich. Durch ein Loch im Dach des Bahnsteigs fiel ihm stetig ein Tropfen nach dem anderen auf die leicht gesenkte Stirn, wobei jeder von ihnen einen anderen Weg über sein faltiges Gesicht suchte. Es schien dem Mann nicht zu stören, er wirkte gespenstisch abwesend. Neben ihm stand ein Koffer, der den leidigen Eindruck vermittelte, seinen Inhalt vor keinem einzigen Tropfen Wasser mehr schützen zu können. Dann eine Regung. Langsam senkte der alte Mann seinen Blick und schaute auf den Boden. Er hielt kurz inne, dann stützte er seinen Kopf mit seinem rechten Arm; sein Kopf wurde immer schwerer. Es sah aus, als wollte er sich verstecken. Was könnte ihm noch Schaden zufügen? Die Nacht brach herein und der Wind wurde stärker. Ein Pfeifen ertönte jedesmal, wenn der Wind sich um die rostigen Stahlträger des Bahnhofs schlängelte. Langsam verschwand der unbeleuchtete Bahnhof hinter einem grauen Vorhang, der die Konturen des alten Mannes immer verschwommener darstellte. Der alte Mann regte sich nicht. Er war nun kaum noch zu erkennen. Die dunkle Kontur seines Mantels wehte seicht im Wind. Einzelne Tropfen spritzten von der Spitze des Mantels in den wehenden Wind, ganz so, als wollten sie eine Chance ergreifen und flüchten. Der alte Mann bewegte sich nicht. Dann verschwand er im nächtlichen Grau.

Devenions gris…

Inspiriert von Visage möchte ich ihren weit interpretierbaren Songtext auf meine obige Geschichte erweitern, die ungefähr das Bild darstellt, das ich sehe, wenn ich den Song höre. Die Londoner Elektropopband Visage sind Pioniere des „romantic movement“ und hatten mit „Fade To Grey“ einen Welthit gelandet, der sie sehr berühmt machte. In Deutschland landete er auf Platz 1 und hielt sich dort sieben Wochen, wobei sechs davon hintereinander waren. Die Band veröffentlichte bisher drei Alben, ein Viertes folgte im Mai 2013. Zudem gab es auch diverse Single-Releases, die aber eher etwas für den speziellen Geschmack sind. Immerhin „Mind Of A Toy“, ebenfalls vom Debütalbum „Visage“ aus 1980, schaffte es auch in die Top Ten.

Sie sind im heutigen Musikbusiness schwer auszumachen und fliegen gern mal unter dem Radar, aber hinter dem grauen Vorhang verschwunden sind sie noch nicht!

Aktuell (2019): Steve Strange verstarb am 12. Februar 2015 in Ägypten – die Zukunft der Band Visage ist damit ungewisser denn je.
Urteil: Alles in allem ist die Musik nicht für den Mainstream geeignet und abgesehen von „Fade To Grey“ finde ich den Stil schon sehr gewöhnungsbedürftig. Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel, denn ich finde „Fade To Grey“ ist ’ne super Nummer.

Ingo

Visage – Fade To Grey
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.