Datum 2005
höchste Platzierung 1
Album Beautiful Intentions
Website http://www.melaniec.net/

WELLNESS-POP OHNE HAKEN UND ÖSEN

Willkommen bei einem echten Drama mitten aus dem Leben. Da wäre zum einen die junge Julia Schilling mit ihrer spielsüchtigen Mutter Christa. Nach vielen Umzügen landet Julia schließlich in Südafrika und leitet Touristensafaris. Wie es aber der Zufall (oder vielmehr das Drehbuch dieses „Daily Dramas“) will, lernt sie eines Tages den Daniel Gravenberg kennen, der überaus hinreißende Sohn einer vermögenden Unternehmerfamilie. Beiden starten erste zärtliche Anbandelungen, da müssen Julia und ihre Mutter aus Afrika fliehen und Julia ihren jungen Lover zurücklassen. Doch eines Tages sehen sie sich wieder und… sollte es auch erstmal genug sein mit dieser Zusammenfassung jener kitschdurchzogenen Telenovela, mit welcher das ZDF ab 2005 sein Nachmittagsprogramm aufzumöbeln versuchte: Entsprechend lief „Julia – Wege zum Glück“ täglich um 16:15 Uhr und verzeichnete mit einem durchschnittlichen Marktanteil von über 16 % ordentliche Quoten.

Den Titelsong sang eine Dame, die sich Mitte der 00er Jahre immer noch mit viel Ehrgeiz um die Aufrechterhaltung ihrer inzwischen etwas verhaltener laufenden Solokarriere kümmerte: Melanie Chisholm alias Melanie C. Ihr neuestes Album „Beautiful Intentions“ mit freundlicher Unterstützung von Ex-Robbie-Williams-Spezi und -Produzent Guy Chambers verstaubte zum Großteil in den Plattenläden, in Großbritannien war auf Platz 24 Schluss. Das Spice Girl hatte bereits mit „Never Be The Same Again“ und „I Turn To You“ einige Jahre zuvor überraschend erfolgreich den Übergang in die Solokarriere bewältigt, nun kam sie nicht so richtig in den Tritt. Aber als das ZDF sich für die Powerballade „First Day Of My Life“ als Titelsong für die besagte Schmonzettenserie entschied und zudem ein gelungener „Wetten dass…“-Auftritt im Oktober in Dresden das Publikum wieder an „Sporty Spice“ und ihre blecherne Knödelstimme erinnern ließen, ging es zurück in die Charts. Und das vor allem in Deutschland: Hier schaffte sie sensationell einen Nummer 1-Erfolg und einen der Hits des Jahres.

Ab sofort war Großbritannien als Vermarktungsfeld völlig uninteressant geworden – nun konzentrierte sie sich auf ihre Karriere hierzulande sowie in der Schweiz und Österreich: Das Musikvideo wurde in Hannover gedreht und die anschließende Tournee im Dezember führte sie ebenfalls durch die großen deutschen Städte. Da das Label Red Girl Records ihr ja selbst gehörte, konnte sie über ihre Promotiontätigkeiten ganz praktisch frei verfügen.

Immerhin: Der Song „First Day Of My Life“ trieft zwar nun wirklich nicht vor wahnsinnig interessanten Schreddergitarren und hingebungsvoll krachenden Zwischenparts, dafür bekommt der Hörer eine ordentliche Portion Wellness-Pop ohne Haken und Ösen auf den Teller vorgesetzt. Dieser ist gefüllt mit einer dauerstrahlenden Sängerin und dem Standard-Thema „Neubeginn nach Beziehungsdrama“ als wesentlicher Textinhalt. Mehr kann man von einem Ex-Spice-Girlie eigentlich nicht verlangen.

Die Telenovela „Wege zum Glück“ wurde übrigens 2009 wieder eingestellt. Der Zuschaueranteil war ähnlich rasant bergab gefallen wie die Plattenverkäufe von Melanie C. Auch eine Art „Daily Drama“…

Aktuell: Zusammen mit Peter Aristone kehrte Melanie C 2014 zurück ins Business: „Cool As You“. Ihr letztes Album „Stages“ (2012) floppte gewaltig.

Urteil: Routiniertes wie akzeptables Industriepopprodukt, so schnörkellos und einfach gestrickt wie eine Soap Opera auf RTL. 6 von 10 Punkten

Jan

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=W9n5AkJU-so&w=560&h=315]

 

Melanie C – First Day Of My Life
Markiert in:                                 

Ein Gedanke zu „Melanie C – First Day Of My Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.