Datum 2005
höchste Platzierung 2
Album Telegramm für X
Website http://www.xaviernaidoo.de

SELBSTMITLEID IN TRÜBSAL GEWICKELT

Gleich nach dem sagenumwobenen Fußballsong “Danke”, der es auf Platz 1 schaffte, aber auf keinem Album erschien, folgt “Dieser Weg” auf der bisherigen Erfolgsskala von Xavier Naidoo.

Auch diesen Song kennen viele vor allem aus der Zeit der Fußballweltmeisterschaft 2006, von dem die deutsche Nationalelf sogar angab, diesen im Bus vor den Spielen zu hören. Der Song hat tatsächlich etwas Motivierendes an sich. Da gehen wir also diesen Weg, der so steinig und schwer ist; dennoch gehen wir weiter…

Leute, es tut mir leid, aber ich komme nicht mit! Diese Marschmusik motiviert mich ja mal so gar nicht! Der Song ist nicht nur schwerfällig und melancholisch, er ist in mäßig klangvolles Trübsal gewickeltes Selbstmitleid, das schließlich einfach nur nervt! Bis hierhin und nicht weiter, sage ich dazu und verabschiede mich feierlich von der trotzig weiterstolpernden Trauergemeinde!

Xavier Naidoo hat tatsächlich schon einen weiten Weg zurückgelegt. Sein Debütalbum “Nicht von dieser Welt” erschien 1998 und war überaus erfolgreich. Ohnehin scheint dem authentischen, netten Kerl aus Mannheim im Musikgeschäft alles zu gelingen. Nach Veröffentlichung diverser Alben, wurde er Jurymitglied einer TV-Castingshow für Nachwuchssänger mit dem Titel “The Voice Of Germany”. Eigentlich könnte man meinen, der charmante Soulsänger könne sich mit seinem Erfolg alles erlauben und einfach machen, worauf er Lust hat. Zumindest wäre das eine gute Erklärung für sein 2013er Dubstep-Projekt mit dem Titel “Mordsmusik”, das musikalisch überhaupt keinen Bezug zu seinen bisherigen Werken hatte. Schon die Zusammenarbeit mit Kool Savas mochte zweifelhaft sein. Aber warum zum Teufel musste es dann eine Castingshow sein? Zumal nicht mehr nur der Bohlen ja sowieso bereits die gesamte Castingweide längst abgegrast hat. Mittlerweile müsste doch auch der allerletzte Hinterwäldler endlich mal begriffen haben, dass Castingshows nur dem Sender und der mehr oder weniger prominenten Jury etwas nützen… bestenfalls. Geht es hier also doch nur um das liebe Geld? Gerade Xavier, der nur äußerst ungern Preise entgegennimmt und immer bestrebt war, die Welt ein klein wenig besser zu machen (siehe die Arbeit des Brothers Keepers e.V. und der Song Brothers Keepers – Adriano), nahm nun Platz in der Juryloge und bewertete den künstlerischen Auswurf von schon im Vorhinein zum Scheitern verurteilten Nachwuchsmikrofonmissbrauchern. Irgendwie finde ich das so gar nicht authentisch, denn es passt nicht zu seiner Künstlerpräsenz!

Trotz allem ist Xavier Naidoo ein begabter Sänger und wird auch weiterhin wie schon zuvor zu Recht einen bedeutenden Beitrag zur deutschen Musiklandschaft leisten. Dass hierbei nun ausgerechnet mein Musikgeschmack verfehlt wird, ist ja kein Beinbruch.

Aktuell (2017): Das aktuelle Album von Xavier Naidoo heißt „Nicht von dieser Welt 2“. Dazu sein letzter Auftritt bei „Sing meinen Song“ als kaminfeuerliche Weihnachtsedition. Süß.

Urteil: Dieser Song ist – wie viele seiner Werke – sehr beliebt und total populär, aber er gefällt mir überhaupt nicht! Doch über Geschmack lässt sich ja prima streiten…

Ingo

Xavier Naidoo – Dieser Weg
Markiert in:                     

Ein Gedanke zu „Xavier Naidoo – Dieser Weg

  • Auch wenn ich den Song musikalisch nicht besonders originell finde, ist die Message gut und insgesamt erzeugt er bei mir ne ziemlich coole Stimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.